Kinderdecken


Das erste Projekt, das ich genäht habe, war eine Patchworkdecke. Seitdem hat sich meine Vorliebe hierfür nicht geändert. Ich liebe es, die verschiedenen Stoffe und Farben zu kombinieren. Hierbei habe ich festgestellt, dass sich der ganze Charakter einer Decke verändern kann, wenn man nur eine Farbe oder einen Stoff austauscht.

 

In den letzten Jahren habe ich immer mal wieder verschiedene dicke und dünne Vliese ausprobiert, mal abgesteppt, mal nicht abgesteppt und verschiedene Stoffe für die Rückseite der Decken getestet. Von dem, was ich meinen Kunden nun anbiete, bin ich selbst überzeugt und es hat den "Test" bestanden. 

 

Meine Kinderdecken fertige ich je nach Verwendungszweck in verschiedenen Größen und Ausfertigungen an. 


Babydecke

Für die Kleinsten gibt es die Babydecken in der Größe 60 x 80 cm. Die Vorderseite besteht aus Baumwollstoffen und die Rückseite aus einem Baumwollfleece. 

Die Decken können vielseitig eingesetzt werden, z.B. als Kinderwagendecke, unterwegs als Unterlage zum Wickeln oder auch, um das Baby darin mal gemütlich einzuwickeln. 


Kinderdecke

Die Kinderdecken sind ca. 80 x 100 cm  oder 100 x 140 cm groß. Sie sind nicht gefüttert, damit sie weich fallen. Trotzdem werden sie vollständig abgesteppt, was ihnen eine schöne Optik verleiht. Auf Wunsch können sie mit einem leichten Vlies gefüttert werden.


Krabbeldecke

Sollen die Decken als Krabbeldecke dienen, werden sie mit einem dickeren Vlies gefüttert und ebenfalls vollständig abgesteppt. Größen von 100 x 100 bis 140 x 140 cm sind machbar.

Für die Rückseiten verwende ich hier am liebsten Frottee oder Baumwollfleece. Hierdurch werden die Decken etwas dicker und sind prima geeignet, um als Spielunterlage zu dienen. Genauso gut können die Decken aber auch ganz klassisch mit einem Baumwollstoff auf der Rückseite angefertigt werden. Sie sind dann etwas dünner, aber auch schön leicht.